Wir backen´s. Gemeinsam.
Neues von STAMAG:
Weltweit auf dem Laufenden
Zur Startseite
Zur Startseite
Deutsch> AKTUELLES> STAMAG und Malz – der Erntetag 2019

STAMAG und Malz – der Erntetag 2019

Zahlreiche Besucher folgten der Einladung der STAMAG zum Erntetag 2019. Der Hauptakteur der Veranstaltung, das Malz, begleitete die Teilnehmer durch den ganzen Tag – von den Fachseminaren bis hin zum Besuch der Ottakringer Brauerei, in welcher der Abend nach einem Brot & Bier Foodpairing einen gemütlichen Ausklang fand.

Als einziger Backzutaten-Hersteller in der Branche werden bei der STAMAG alle Backmalze in den hauseigenen Mälzereien produziert. Umfangreiches Fachwissen und technisches Knowhow sowie die mehr als 130-jährige Erfahrung im Umgang mit Malzen machen diesen Bereich zur Kernkompetenz des Unternehmens. Um dieses Wissen zu teilen, wurde die Veranstaltung ganz dem Rohstoff Malz verschrieben.  

Renaissance des Malzes
„Enzymschwache, hartbackende Eigenschaften der aktuellen Weizen-, Dinkel- und Roggenmehle sind die größte technologische Herausforderung des Bäckerhandwerks und dieser Trend wird durch klimatische Einflüsse bedingt anhalten. Das Malz – als jahrhundertalter Rohstoff – nimmt dabei auf natürliche Weise positiven Einfluss auf die wesentlichen Probleme, die sich aus dieser Situation ergeben“, informiert Herr Ponzelar-Becker, Bäckereitechnologe und Produktentwickler bei der STAMAG.
Werner Kubli, Fachberater im Außendienst der STAMAG, unterstreicht in seinem Seminar die Vielseitigkeit in der Verwendung von Malz. Nach einer Übersicht über die Wirkungsweisen der verschiedenen Malzprodukte ruft er zum Mutig sein auf, also zum Experimentieren mit Malz. Wenn sich traditionelles Handwerk mit Kreativität und Individualität verbindet, entstehen neue, innovative Produkte. Eine Entwicklung, die für das backende Handwerk sehr großes Potenzial bietet.
Für das Herstellen von ausgezeichneten Gebäcken und Broten ist neben den Rohstoffen auch der Ofen und die richtigen Ofeneinstellungen wesentlich. Zu diesem Thema kamen Tipps und Tricks vom anwendungstechnischen Spezialisten der Firma MIWE, Herrn Hermann Späth.

Malz für Brot & Bier
Herr Tobias Frank, diplomierter Biersommelier, nahm die Runde am Nachmittag in der Ottakringer Brauerei in Empfang und betonte die Wichtigkeit der Zusammenarbeit mit regionalen Partnern, wie es die STAMAG für die Ottakringer Brauerei seit jeher ist.
Nach einer Betriebsbesichtigung in der Brauerei schilderte Barbara Van Melle, Journalistin und Autorin, die Anfänge ihres mittlerweile über die Grenzen hinweg bekannte Kruste&Krume Brotfestivals – als Malzlieferant  war die STAMAG als Partner erster Stunde mit dabei. Ebenso aufregend gestaltet sich derzeit das Schreiben ihres neuen Buches, in welchem sie über die bedeutende Geschichte des Traditionshandwerks der Bäcker in Wien und Österreich erzählt.
Beim abschließenden Foodpairing hatten die Gäste dann die Gelegenheit ihre Sinne zu testen und den Rohstoff Malz im Endprodukt zu erkunden. Denn: Bier und Brot liegen so weit nicht auseinander. An den verschiedenen Kombinationen, wie z.B. dem CRAFT MALZ Brot mit dem „Wiener Original“, lassen sich die vielfältigen kreativen und individuellen Einsatzgebiete des Malzes in Brot und Bier erkennen.